photowalk

Fotomarathon Berlin 16

 

 

Bild 16 „sorglos“

Vermutlich können nur Männer sich auf so einem Gefährt sorglos wohl fühlen. Auf jeden Fall genossen sie ihren Moment in vollen Zügen.

Keine Linden, nirgends.

Photo 16 „carefree“

On such a vehicle presumably, only men can feel carelessly well. In any case, they enjoyed their moment to the fullest.

No linden trees, nowhere..

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotomarathon Berlin 15

 

Bild 15 „Naschkatze“

Ein wunderschönes Bild erwartete uns an der nächsten Busstation: Eine Mutter mit ihren Töchtern genoss die Zeit. Die drei naschten Früchte und waren sehr darüber erfreut, Darstellerinnen bei meinen Fotomarathon-Fotos zu sein. Manchmal hat auch die Zigarettenwerbung etwas Gutes, dank dem roten Poster störte die rote Plastiktasche der jungen Frau nicht, sondern leitete zum Poster über. Dort auf dem Poster wiederholte sich die Dame mit Hut. Die Ballonschnur an der Tasche der kleinen Naschkatze sieht man erst auf den zweiten Blick, sie unterstreicht dezent die Fröhlichkeit dieser Familie.

Die Linden waren geschockt, ihre Blüte wurde Opfer eines Überfalls, eines Flaschentodes. Demgemäss blieben die Lindenbäume stumm im Hintergrund.

Photo 15 „sweet tooth“

A beautiful picture had been waiting for us at the bus stop: A mother and her daughters enjoyed the time. The three nibbled fruit and were very pleased to be actresses in my marathon photo. Sometimes, even the cigarette advertising has a positive value, thanks to the red poster the red plastic bag, which the young woman had in her hand, did not spoil the picture, but headed over to the poster. There on the poster, the lady with the hat had her repetition. The balloon string to the bag of the little sweet tooth can be seen only at second glance, it underscores the subtle happiness of this family.

The linden were shocked, their prosperity was the victim of a robbery, death of a bottle. Accordingly, the linden trees remained silent in the background.

 

 

 

 

Fotomarathon Berlin 14

 

Bild 14 „richtig scharf“

Für richtig scharf hatten wir viele Ideen – nur leider befanden wir uns gerade in einem eher tristen Wohnviertel, gänzlich ohne Chili, Minirock und Sixpack. Doch, Augen auf, da lag sie schon, die zerschlagene Flasche – wohl ein Überbleibsel der Partyheimkehrer von letzter Nacht. Die hatten wohl mehr als nur einen Moment genossen. Thomas brachte dann zu Ende, was die Flasche immer schon vorhatte und zerschnitt unsere Lindenblüte – richtig scharf. Das war das Ende unserer Lindenblüte!

Unmöglich, unglaublich, doch leider wahr, beim 14. Foto ging unsere Lindenblüte brutal zerschnitten unter!

Photo 14 „hot and spicy“

For the topic really hot, we had lots of ideas – but unfortunately we found ourselves in a rather drab residential area, completely without chili, mini-skirt and six-pack. However, open your eyes, because there was already the smashed bottle – probably a remnant of the party returning home last night. They had enjoyed probably more than just a moment. Thomas then brought to an end, what the bottle had always in mind and cut our linden flower – really sharp. That was the end of our linden blossom!

Impossible, unbelievable, but true, unfortunately, at the 14th Photo our linden blossom was brutally cut!

 

 

 

Fotomarathon Berlin 13

 

Bild 13 „Höhenflüge“

Bei beginnendem Regen und böigem Wind ist schon das Aufwerfen von Lindenblüten nicht ganz ohne Tücken. Das Fotografieren des Fliegers, möglichst noch das scharfe Ablichten, schien ein Ding der Unmöglichkeit. Vielleicht hätte das Klettern auf Lindenbäume und damit das Starten aus grosser Höhe etwas geholfen, weil die Fotografin damit etwas mehr Zeit gehabt hätte – wir haben uns aber für die zielführende „Chläberlimethode“ entschieden: Der Klebstreifen ist auf dem kleinen Kamerabildschirm sozusagen nicht sichtbar!

Wunderbar, die Lindenblüte in voller Grösse und erst noch bei ihrer beliebtesten Tätigkeit, dem Fliegen (beliebteste Tätigkeit gleich nach dem Duft verströmen). Wieder einmal konnte unsere Lindenblüte den Moment geniessen.

Photo 13 „flight of fancy“

When it starts raining and gusty winds are blowing even throwing the linden in the air is not without pitfalls. The shooting of the flyer, possibly sharp seemed to be an impossible plan. Perhaps climbing on linden trees, and thus starting the flight from a great height would have been a little help, because the photographer would have had more time for the shooting – but we have settled on the goal-oriented „Chläberlimethode“: On the small camera screen the adhesive tape is hardly visible!

Wonderful, the linden blossom in full size and yet in their favorite activity, to flying (most popular activity just after spraying the scent). Once again, our linden blossom could enjoy the moment.

 

 

 

Fotomarathon Berlin 12

 

Bild 12 „Denkpause“

Am Ende des Parks wartete die Polizei. Gleich im Grossaufgebot waren die Polizisten aufgefahren. Die wartenden Polizisten genossen einen ruhigen Moment und eigneten sich ideal für das nächste Bild „Denkpause“. Eigentlich hatten sie nicht einfach eine kreative Denkpause, sondern warteten auf eine Demonstration, doch als sie unsere Fotomarathon-Schilder sahen, waren sie sehr interessiert und wollten im Detail wissen, was wir da tun. Sie bedauerten nur, dass sie als Polizisten sich als Fotomodelle nicht eignen dürfen, da sie ein Verbot für solche Aktionen hätten. Die Männer gaben uns wertvolle Tipps für die nächsten Bilder, vielen Dank, wir haben die Berliner Polizei sehr herzlich in Erinnerung.

Polizei, das war dann für unsere Lindenblüte doch etwas zu gefährlich und so hielt sich der Lindenbaum diskret im Hintergrund.

Photo 12 „pause for thought“

At the end of the park the police was waiting. The waiting policemen enjoyed a quiet moment and had been ideally suitable for the next picture „pause for thought“. Actually, they did not simply have a creative pause for thought but had been waiting for a demonstration, but when they saw our photo marathon signs, they were very interested and wanted to know in detail what we’re doing. They only regretted that they as policemen are not allowed to be our models, because they had a ban on such actions. The men gave us valuable advice for the next pictures, thank you, we have the Berlin police warmly remembered.

Police, this was a little bit too dangerous for our linden blossom and so the Lindentrees descreetly held in the background.

 

Fotomarathon Berlin 11

 

Bild 11 „sehnsüchtig“

Genau zum Zeitpunkt, als das Thema „sehnsüchtig“ an der Reihe war, kamen wir an der Prinzenstrasse vorbei – ein Geschenk! Selbstverständlich wandelte sich das lachende Wedelsträusschen vom letzten Bild in ein elegantes königliches Sträusschen, das auch prompt dem Prinzen die Show stahl.

Endlich wurde den Lindenblüten einigermassen zuteil, was gerecht war – gleichgestellt mit einem Prinzen, das war annähernd das, was sich die Lindenblüte mit ihrem märchenhaften Duft vorstellte.

Photo 11 „longing“

At exactly the time when the turn was for the topic of „longing“, we passed the Prince Street – this was a gift! Of course, the laughing bouquet from the last picture changed in an elegant royal posy, which promptly stole the show from the prince.

At last, the linden were given to some degree, what was fair – equal to a prince, which was approximately what the linden blossom, with its fabulous fragrance was thinking of.

 

 

 

 

 

 

Fotomarathon Berlin 10

 

Bild 10 „lauthals lachen“

Schon von weitem hörten wir die beiden Kumpels lachen. Thomas sprach sie an und erklärte Ihnen, dass wir genau so ein Lachen fotografieren sollten, wollten, gerne würde. Die beiden waren grundsätzlich bereit dazu, gaben jedoch zu bedenken, dass sie nicht auf Befehl lachen könnten. Da halfen natürlich unsere Linden aus – mit so einem Lindensträusschen in der Hand kam die Heiterkeit schnell wieder auf, auch vor den Kameras! Vielen Dank für Eure Spontanität, liebe Berliner!

Nur die Linden brachten also dieses Foto zum Erfolg. Sie freuten sich darüber mit solcher Bewegtheit, dass die Lindenblätter und Blüten leider etwas verschwommen auf dem Foto zu sehen sind.

Photo 10 „laughing out loudly“

From afar we heard the two buddies laugh. Thomas addressed to them and told them that we should (wanted, would be happy) shoot exactly such a laugh. They were immediately willing to pose, but considered that they could not laugh on command. But, of course, with such a bouquet of linden blossom in the hand the hilarity came back at once, even before the cameras! Thank you for your spontaneity, Berlin!

Thus only the linden brought this photo to success. They were happy about it with such emotion that the linden leaves and blooms are unfortunately a little blurry to see in the picture.

 

 

Fotomarathon Berlin 9

 

 

Bild 9 „Stadtleben“

Während wir am Hauptbahnhof auf die Abfahrt unserer S-Bahn warteten, wurden wir Zeugen einer typischen Stadtszene: Zwei Schönheiten plaudern wartend auf eine andere Bahn, ein junger Mann steht bereit, man könnte denken zu allem bereit, während im Hintergrund die eher unauffällige Damenschaft sich so ihre Gedanken zum Outfit und vielleicht auch zu den schönen Beinen macht. Jeder genoss auf seine Art diesen Moment.

Stadtleben ohne Linden, das geht in Berlin kaum – nur der Hauptbahnhof machts möglich. Wir gönnen unserer Lindenblüte für einmal eine kurze Pause.

Photo 9 „city life“

While we were waiting at the train station for the departure of our train, we witnessed a typical urban scene: Two chatting beauties were waiting for another train, a young man is ready, you might think, ready for anything, while in the background rather inconspicuous ladies were gaving thoughts to the outfit and maybe the beautiful legs. Everyone enjoyed this moment in his own way.

City life without linden, which is rare in Berlin – only the main railway station makes it possible. We grant our linden blossom a short break.

 

 

 

 

 

Fotomarathon Berlin 8

 

Bild 8 „versunken“

Als wir am Freitag zum Hotel fuhren, fiel uns dieses Denkmal auf und wir dachten sofort, dass wir diese versunkene Mauer möglicherweise am Photomarathon brauchen könnten. Wie gerufen kam uns deshalb das Thema „versunken“ – obwohl die englische Übersetzung „absorbed“ natürlich die Interpretation zu unseren Ungunsten eingeschränkt hätte. Wir wählten frei eine andere Übersetzung und interpretierten „versunken“ als „sunken“ oder „submerged“ und konnten das Denkmal für unsere Zwecke nutzen. Der Genussmoment liegt in der Ruhe, die dieser Brunnen ausstrahlt und vielleicht auch in der Erinnerung, dass die Momente nicht immer und an jedem Ort zu geniessen sind.

Die Lindenbäume halten sich auch hier im Hintergrund und geniessen die Ruhe vor der Stadt.

Photo 8 „submerged“ (free translation)

As we drove to the hotel on Friday, we noticed this monument, and we immediately thought that we could possibly use this sunken wall at the Photo Marathon. Therefore „versunken“ was our topic – even though the English translation „absorbed“, of course restricted the interpretation oft he topic to our disadvantage. We chose a different and free translation and interpreting „versunken“ as „sunken“ or „submerged“ and were able to use the monument for our purposes. The enjoyment of the moment lies in the calm that emanates from this fountain, and perhaps also in the reminder, that moments of life are not always and everywhere enjoying.

Again, the linden trees kept in the background and enjoyed the calm nearby the city.

Fotomarathon Berlin 7

 

Bild 7 „euphorisch“

Der Dudelsackbläser stand euphorisch in sein Instrument blasend mitten auf der Kreuzung, vermutlich auf dem Platz wo üblicherweise ein Polizist steht, wenn die Lichtsignalanlage aussteigt. Irritiert schaut das gesetzte Paar zwischen dem Überqueren der Strasse auf den Dudelsackbläser. Während das Gleichschritt-Paar sich möglichst unbeeindruckt zeigt, hat sich das Schirmhutpaar wohl für immer getrennt.

Nur die Linden, die Linden ertragen auch den Dudelsackbläser mit stoischer Ruhe und versüssen den Passanten den Moment mit einem bezaubernden Duft.

Photo 7 „euphoric“

Blowing euphorically into his instrument the bagpiper was standing on the corner, presumably on the pitch where usually a police officer stays when the traffic signal drops out. Irritated, the mature-couple glanced to the bagpiper while crossing the street. Whereas the lockstep-couple seemed to be as unimpressed as possible the cap-couple probably separated forever.

Only the linden trees, the linden trees endure even the bagpiper with stoic calm and sweeten the passers-by the moment with a lovely scent.